Kultur im Veedel

Willkommen auf der Webseite der Kölner Stadtteile Bickendorf und Ossendorf

Peter Krisam: Köln Bickendorf – Häuschenweg, 1940, Öl auf Leinwand, 50 x 61,2 cm, Stadtmuseum Simeonstift Trier, Inv.-Nr. III 1746, Fotograf: Matthias Schmitt, Studio-54.
Peter Krisam: Köln Bickendorf – Häuschenweg, 1940, Öl auf Leinwand, 50 x 61,2 cm, Stadtmuseum Simeonstift Trier, Inv.-Nr. III 1746, Fotograf: Matthias Schmitt, Studio-54.

Lesungen an ganz besonderen Orten, Musikveranstaltungen, Ausstellungen, Filme, Vorträge, Führungen hier in unserem Veedel.

Hier sind sie nun, die Bickendorfer Krimitage.

Ab dem 20.09.2021!

Der Vorverkauf ist gestartet!!

Der Vorverkauf ist gestartet!!

Begleitende Ausstellung zu den Krimitagen

Flo Eßer wurde 1992 in Köln geboren. Er
verbindet Elemente aus Comic und Graffti
mit makabrer Popkultur. Dabei entstehen
mal „anarchisch-provokante“ Collagen,
mal bunte Gemälde, die durchaus naiv und simpel anmuten, doch bei deren näheren Betrachtung „schnell auffällt, dass sich der Künstler mit den Abgründen des Mensch- Seins befasst und sich gut darauf versteht, diese in eine wunderliche, anziehende Form zu verpacken.“
Mail: kontakt@fl o-esser.de
Instagram: @charlie_maensn_art

Das war doch wieder schön gestern im Park, danke für´s Kommen! Am 03. Okt. machen wir es noch mal. Drück Daumen für gutes Wetter

Bernd Delbrügge (Saxophon) und

Ebasa Pallada (Trompete)

am 03. Oktober um 16.00h im Rochuspark (im Teil zwischen Rochus- u. Äußerer Kanalstr.)
Die beiden Kölner Spitzenbläser spielen zu coolen Loungetracks allerbeste Sommermusik à la Café del Mar. 

Und das umsonst und draußen.

Weiterlesen…

Rogers Weihnachts- Special am 10.12.2021

Im Friedrich-Erbert-Saal: Weiterlesen…

In der Kölner Kultkneipe trifft man auf`s Veedel, und am 19.12.2021 auf die DELBRÜGGE BAND….

Weiterlesen

Weitere Kulturveranstaltungen in Bickendorf

Rückblicke!

Schaufenster im Veedel-

Schaufensterkunst

Ausstellung vom 03.09.2021-17.09.2021

Tag des offenen Denkmals

Die Pest in Bickendorf- die Rochuskapelle Führung 11.09.2021

Zwischen Tradition und Moderne- Siedlungen in Bickendorf Führung 12.09.2020

Bernd Delbrügge (Saxophon) und

Ebasa Pallada (Trompete)

am 05. September um 16.00h im Rochuspark (im Teil zwischen Rochus- u. Äußerer Kanalstr.)
Die beiden Kölner Spitzenbläser spielen zu coolen Loungetracks allerbeste Sommermusik à la Café del Mar. 

Und das umsonst und draußen.

Weiterlesen…

Kurzfristige Ankündigung zur Information über eine Vernstaltung der Schulen in Bickendorf und der GDK.

Für Getränke wird zu zivilen Preisen gesorgt. Sitzplätze gibt es leider nicht, aber bringt doch einfach einen Klapp-oder Gartenstuhl mit. Es gilt die 3G Regelung

Unser Mitglied und Event- Organisator Egbert Kapischke teilt mit:

Rückblick zur gut besuchten Veranstaltung vom 30.07.2021 auf dem Josef-Esser-Platz

Eine Veranstaltung im Rahmen des Kultursommers musste aus technischen Gründen leider ausfallen.

Die Veranstaltung wird nun am 30.07.2021 auf dem Josef-Esser-Platz nachgeholt.

Mitwirkende sind Michael Kuhl und JP Weber, die um 18:30 Uhr das Konzert eröffnen.

Anschließend spielt King Loui, die an sich mit Knallblech aufgetreten wären.

Die bisherigen Veranstaltungen stießen allesamt auf ein sehr positives Echo.

Mit- Veranstalter für dieses Konzert sind die Löstige Fastelovendsfründe Köln-Ossendorf (LFF) und die Gesellschaft der Karnevalsfreunde Bickendorf (GdK).

Der Eintritt ist wie bei den anderen Konzerten frei.

Notwendig sind nach wie vor zwei Impfungen, der Nachweis eines negativen Testergebnisses oder die Gesundung nach einer Erkrankung von Covid 19.

Die Möglichkeit der Testung ist vor Ort möglich.


Gelungene Veranstaltungsreihe
” 1. Bickendorfer Kultursommer “


V.i.S.i.d.P.: , Egbert Kapischke, Udo Hanselmann Akazienweg 52-50827 Köln

LOCATION
JOSEF-ESSER-PLATZ 1
50827 KÖLN
Zur Teilnahme ist ein tagesaktueller (24h) negativer Coronatest erforderlich.
Der Eintritt ist frei.
28.05. | 04.06. | 11.06.




Rückblick….

hier nun ein Rückblick auf unsere “1. Bickendorfer Ostereiersuche”.
Mal abgesehen vom teilweise doch schlechten Wetter, hat alles andere super gepasst.
50 Osterkörbe hatte der Osterhase gepackt, 50 Plätze hatten wir frei, 100 haben versucht sich zu der Suche anzumelden.
Eine kurzfristige Absage konnte durch einen Nachrücker ersetzt werden.
Die Kinder hatten Spaß bei der Suche und haben sich über die Nester riesig gefreut. Die Eltern hatten viele nette Worte für uns/die Veranstaltung und die anwesenden KiV-Mitglieder hatten ihre Freude bei der Nestausgabe.

Wenn möglich wird es 2022 die
2. Bickendorfer
Ostereiersuche
geben.

Der Artikel zur Aktion ist in der aktuellen Ausgabe des “big magazin” erschienen

Ostern naht……

Unsere nächste Aktion:

Siehe auch unter Aktivitäten.

Das am 10.12.2020 geplante
Roger– “Weihnachtskonzert”
auf dem Josef Esser Platz entfällt! Ersatz ist geplant! Siehe die Pressemitteilung.

Wer am 09.10.2020 dabei war weiß um die besondere Mischung….

Hier geht es zur Berichterstattung durch den

KölnerWochenspiegel

über das Konzert vom 09.10.2020.

Siehe auch auf unserer KiV Webseite unter

“Presse”

Hier ein kurzer Rückblick

Jetzt können wir zwei Termine anbieten, die kurzfristig organisiert im Freien stattfinden. Auf dem Josef Esser Platz am 17.09.2020 und 09.10.2020 jeweils 18:00 Uhr Einlass und 18:30 Uhr Beginn. Der Eintritt ist frei!

17.09.2020

Isabella Archan
Die brandneue MordsTheaterLesung
»Wenn die Alpen Trauer tragen«
Der Theater-Krimi-Abend zum Buch
von und mit Isabella Archan
Ein Programm mit gespielten und gelesenen Szenen.
Mal schreiend komisch, mal Gänsehaut erzeugend, immer super spannend!
Der Krimi erschien am 12. März 2020 im Emons Verlag

Atmen Sie tief ein, schließen Sie Ihre Augen und gehen Sie in die Welt der Vorstellungskraft:
Stellen Sie sich vor, Sie machen Urlaub in der Wachau…
Stellen Sie sich vor, Sie werden dort von einer Hex’ verfolgt…
Und stellen Sie sich vor, Sie machen die Bekanntschaft
einer jungen Frau mit dem Spitznamen MörderMitzi…

Mit Musik von: Maia und Renzzo

Momente einfangen und festhalten – das ist, was Maia und Renzzo mit der eigenen Musik gelingt. Dabei verpacken die Künstler*innen diese Momente detailgetreu in allen Farben und ziehen mit sanften und kraftvollen Momenten die Zuhörer*innen in den Bann. Maia kommt aus Köln und Renzzo aus Peru – die beiden singen Songs auf Englisch, Spanisch und vielen weiteren Sprachen. In den Eigenkompositionen finden sich unterschiedlichste Einflüsse von Jazz über Musical bis zu lateinamerikanischer Musik. Die Instrumente, mit denen Maia und Renzzo sich dabei begleiten, sind ebenso vielfältig wie die Songs selbst. In Eigenregie wurden in diesem Sommer zwei Singles und die Debut-EP „Radiance“ von Maia veröffentlicht – ein Projekt, das von wahren Geschichten, kleinen Momenten und weiten Reisen erzählt und diese auch wahrhaftig mitgemacht hat.


Auf dem Josef Esser Platz am 09.10.2020 die Band

Roger

2006 wurde Roger Cicero mit seinem Hit “Zieh die Schuh aus” einem Millionen-Publikum bekannt. Seine Tonträger erzielten Triple-Gold-, Platin- und Triple-Platin-Status. Im März 2016 starb das Ausnahmetalent im Alter von nur 45 Jahren. Zwei Monate nach seinem Tod nahm seine Band für ihn stellvertretend den Echo als “bester Sänger national” entgegen.

Mit seiner besonderen Mischung aus Swing und originellen deutschen Texten hat der Sänger, Gitarrist, Pianist und Komponist der deutsche Musikszene eine ganz eigene Facette hinzugefügt.

Schon seit 2014 widmet sich die Band Roger [roˈʒeː] dem Konzept des berühmten Namensvetters. Im klassischen Format Klaviertrio + Gesang präsentiert sie Hits und weitere großartige Titel aus dem Repertoire Ciceros. Roger versteht sich nicht als Roger Cicero Tribute oder Cover Band, sondern überträgt das Roger Cicero Konzept “Jazz mit deutschen Texten” auch auf Soul- und Popklassiker.

Die große stilistische Bandbreite der Band macht jedes Roger-Konzert zu einem außergewöhnlichen Erlebnis!

Die Musiker sind:

Klaus Grätzer, Gesang und Moderation
Stefan Hansel, Klavier und Arrangements
Gerd Brenner, Bass
Martin Littfinski, Schlagzeug


Leider sind unsere Aktivitäten durch die derzeitige Pandemie- Situation ausgebremst. Auch die Bickendorfer Krimitage, die in diesem Jahr das dritte Mal hätten stattfinden sollen, können wegen der derzeitigen ungewissen Situation nicht wie gewohnt stattfinden. Einen Vorgeschmack auf 2021 findet und den Flyer zum herunterladen man unter Aktivitäten. Wir werden uns bei Änderung der Lage hier wieder melden.

Da die Zeit es aber hergibt, möchte ich ein Buch vorstellen, von Hans Wipperfürth, der in Bickendorf auf dem Sandweg in seiner Jugend Zuhause war. Hans Wipperfürth erhielt 1990 den Literaturpreis der Stadt Siegburg und schilder im Buch “En Stadt voll Minsche” neben der übersetzung von großen Dichtern dieser Welt Menschen und Ereignisse im Köln von Gestern und Heute.

Zum Andenken an meinen Vater, dem ich mein Kölsch verdanke.

“De Beckendorfer Dom”

“Paveier”

“Watt mer mingen Vatter verzällt hät”

Aktueller Beitrag vom 08.10.2019

Grabeskirche St. Bartholomäus Köln

ÜBERGÄNGE Ausstellung | Darstellung des Totentanzes | Vortrag | Liturgie

Austellung ÜBERGÄNGE vom 27. Oktober bis 17. November.


https://de-de.facebook.com/krimiundkoelsch


Hinweise zu Veranstaltungen im Friedrich-Ebert-Saal

PREMIERE: Annette Meisl Carmen 5.0

PREMIERE: 01.10.2019 Friedrich-Ebert-Saal, Köln

Datum/Zeit
01/10/2019
19:30 – 21:00

Annette Meisl präsentiert mit Carmen 5.0 ihr neues kabarettistisches Musikprogramm. Eine Erkundungstour in Sachen Sex, Liebe und Männer mit prominenter Reisebegleitung: Carmen. Was hat sie mit Annette und den Frauen von heute gemeinsam? Mit Songs aus eigener Feder erzählt sie von ihrer persönlichen Liebes-Odyssee und plaudert dabei über Sex, Dating, das Zigarrenrollen und den Weg in ein farbenfrohes Leben. Annette singt, spielt Geige, erzählt Geschichten und musiziert mit ihrem Musikproduzenten, dem Multi-Instrumentalisten Geo Schaller, der sie auf diversen Blasinstrumenten und elektronisch begleitet. Regie führt Barbara Beckmann.

Eintritt: 19,- Euro

Karten im Vorverkauf erhältlich bei: LA GALANA Zigarrenmanufaktur & Salon
Venloer Str. 213
50823 Köln, Tel: +49 221 8000923

oder über den LA GALANA Onlineshop