queerPASSION

Donnerstag, 17. März 2022, 20 Uhr

Epiphaniaskirche

queerPASSION

Text von Thomas Höft, Musik von Johann Sebastian Bach (BWV 245)

ĀRT HOUSE 17, Musikalische Leitung Michael Hell

Susanne Elmark, Sopran

Yosemeh Adjei, Altus

Raphael Höhn, Tenor

Dietrich Henschel, Bariton

Was wäre, wenn J. S. Bach nicht das Leiden Christi vertont, sondern die Verfolgung von queeren Menschen in den Blick genommen hätte? Doch queere Menschen (Lesben, Bisexuelle, Schwule, Transgender, Intersexuelle u.a.) wurden zu seiner Zeit in Europa verachtet und verschwiegen. Heute ist das zum Glück anders, weshalb sich Thomas Höft, Ārt House 17 und eine illustre Solistenriege Bachs Johannespassion vornehmen und mit einem völlig neuen Text überschreiben. Nicht um die biblische Passion zu schmälern, sondern um eine andere zu erzählen.

Der Eintritt zu unseren Konzerten und Veranstaltungen ist frei, über eine Spende freuen wir uns. Es gilt 3G, bitte bringen Sie einen Impfnachweis und Ihren Ausweis mit. Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch einer Veranstaltung über aktuelle Änderungen!   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.